Praxis für körperorientierte Psychotherapie Traumatherapie SE Osteopathie
            Praxis für                                                                                             körperorientierte Psychotherapie                                                                                          Traumatherapie SE                                                                                             Osteopathie

 

 

 

Somatic Experiencing ® - körperorientierte Traumatherapie

 

Entstehung

 

Allgemein

 

Behandlungs"setting"

 

Behandlungweise

 

Anwendungshinweis

 

 

__________________________________________________________________________

 

 

 

Entstehung:

 

Die körperorientierte Traumatherapie Somatic Experiencing® wurde von Dr. Peter A. Levine begründet.

Dr. Peter A. Levine promovierte in medizinischer Biophysik und in Psychologie in Amerika und begann in den 1970er Jahren die menschlichen Reaktionen auf Stress und Trauma intensiv zu studieren und daraus die Methode Somatic Experiencing® (SE) zu entwickeln.

Es gibt zahlreiche wissenschaftliche und medizinische Veröffentlichungen von ihm, und 

gemeinsame Forschungen mit Stephen Porges, Bessel van der Kolk und Ellert Nijenhuis, u.a.

 

Allgemein:

 

Bei der traumatherapeutischen Methode Somatic Experiencing ® ,

einer körperorientierten Psycho-Traumatherapie, wird direkt mit dem Nervensystem gearbeitet. Bei der Verarbeitung eines überwältigenden Ereignisses werden dennoch alle Bereiche beachtet und mit der Gesamtheit des Menschen in Verbindung gebracht - integriert.

Auf diese Weise wird ein Gesunden auf allen Ebenen eingeleitet.

 

Bei der SE® Therapie wird die persönliche Traumageschichte und entsprechende Symptome  als Fingerzeig, bzw. roter Faden für einen bestimmten geschichtlichen Ablauf betrachtet,

wesentliche Beachtung finden in der Therapie jedoch die Reaktionen vom Körper, in seinem Ausdruck und somatischen Erleben, dem Geist und der Seele, wie sie sich im "Hier und Jetzt" zeigen und wirksam sind, - Spuren, die sich durch das Ereignis eingeprägt haben.

 

Wenn Ereignisse emotional zu belastend sind, ist bei der SE® Therapie der Zugang und Abbau traumatischer Vermusterung über das somatische Erleben möglich, ohne mit einem Inhalt oder einer Erinnerung zu arbeiten.

 

Behandlungs"setting":

 

Grundlegend für das gemeinsame heilungsfördernde Arbeiten ist ein äußerer und eine innerer Schutzraum.

Dazu gehören u.a. ein ruhiger Therapieraum, gegenseitige Sympathie, Selbstbestimmung der PatientIn in jeder Phase der Sitzung und die Gewissheit genauso, wie sie/er ist und sich einbringt, richtig und willkommen zu sein.

Die SE® TherapeutIn stellt sich als unterstützende WegbegleiterIn der PatientIn auf deren ganz persönlichen Heilungsweg zur Seite.

 

In Absprache und mit dem Einverständnis der PatientIn wird je nach Bedarf in der jeweiligen Behandlung in sitzenden, stehenden, manchmal auch liegenden Settings, mit und ohne unterstützender körperlicher Berührung mit den Themen gearbeitet.

Die PatientIn verbleibt immer in ihrer normalen Bekleidung.

 

 

Behandlungweise:

 

Es wird  äußerst feinschrittig und feindosiert, insbesondere mit den Reaktionen des Nervensystems umgegangen.

Auf diese Weise wird eine Überlastung und damit eine Retraumatisierung vermieden.

Das Nervensystem zeigt mit seinen körperlichen Reaktionen deutlich an, in welcher Verfassung sich der Mensch gerade befindet:   erregt, ängstlich angespannt, verkrampft, entspannt, wohlig ... usw. , und an welcher Stelle seines Heilungsprozesses er sich befindet.

 

In der Gewissheit, der in uns ständig wirksamen Selbstheilungskräfte,

mit ausreichender Erdung, Ressourcen, Containement kann mit sanften feinstdosierten  Entladungen das Nervensystem entlastet werden, so dass Raum entsteht.

Die blockierten, verhafteten ("verkoppelten") und abgespaltenen (dissoziierten) Gefühle, Empfindungen oder Handlungsimpulse können "vollendet" werden.

In einer Art "Neuverhandlung", gepaart mit neuen Erkenntnissen zu der Situation, können sie wieder in ihre eigentliche Kraft kommen und sich in diesem weiter gewordenen inneren Raum entfalten.

Das Erlebte braucht nicht weiter abgewehrt (z.B. vergessen) werden.

Es kann seinen Platz als eine vergangene, nun nicht mehr störende Erfahrung, die überlebt worden ist, einnehmen.

Die ehemals ans Trauma gebundenen, nun frei entfaltbaren Gefühle und ausregulierten Handlungsmöglichkeiten können sich wieder mit der Gesamtheit verbinden und sich in den inneren Lebensfluss einspielen.

 

Anwendungshinweis:

 

Die Traumatherapie, Somatic Experiencing, nach Peter Levine ersetzt keine Psychotherapie oder ärztliche Behandlung. Da bei allen körperlichen, psychischen Symptomen, Verletzungen und Traumen, das Nervensystem beteiligt ist, kann sie jedoch ergänzend oder unterstützend sehr hilfreich sein.

Bei einmaligen Ereignissen wie Schocktraumen durch Unfall, Stürze, Operation usw. können ein paar Sitzungen ausreichend sein.

Bei weiter zurückliegenden oder  längerandauernden Situationen, wie z.B. Entwicklungstraumen, Bindungsstörungen usw. werden meist längerfristig Sitzungen benötigt.

Erfahrungsgemäß ist für eine bessere Integration ein 3 - 4 wöchentlicher Abstand zwischen den Behandlungen angeraten.

In akuten Fällen und in Absprache sind die Behandlungen auch mit kürzerem zeitlichem Abstand möglich.

 

 

 

 

 

 

 

Mögen Sie noch ein wenig mehr über die SE® Methode erfahren, dann empfehle ich Ihnen diese Seite :

 

http://www.somatic-experiencing.de/was-ist-se/beschreibung/index.html

 

Behandlungsangebot

Traumatherapie SE ®  -          Körperorientierte Psychotherapie

Osteopathie (zertif.)

Cranio Sacrale Therapie

 

u.a.

 

 

Standort:

ImpulsePraxis- und Seminarhaus

Gasstrasse 5

24340 Eckernförde

 

und

 

Praxisgemeinschaft

Siemers'scher Hof

Bergstedter Markt 1

22395 Hamburg

 

 

Terminvergabe nur nach telefonischer oder schriftlicher Absprache.

 

 

 

 

 

Kontakt:

 

Telefon:  04354 99 676 27

                   (aktuelle Info siehe Kontakt)

Mobil:     0151 70 151 444

oder

über das: Kontaktformular

oder

Email:   info@praxis-luebke.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zertifiziertes Mitglied                     im Verband Freier Osteopathen e.V.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright © 2016 - 2017 Maieli Lübke